Dieses Projekt wird unterstützt von:
News
15.08.2013

Wettbewerb für Fassadenkunst

Kreative Künstler für nächste Kunstfassaden gesucht

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH gibt den Startschuss für den internationalen Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung von Hochhausfassaden im Rahmen der Initiative Lichtenberg Open ART (LOA Berlin). Bis zum 30. September können sich interessierte Künstler und Künstlergruppen in einer ersten Wettbewerbsphase als Teilnehmer bewerben. In der zweiten Phase werden die ausgewählten Künstler aufgefordert, einen künstlerischen Entwurf einzureichen. Die für Berlin-Lichtenberg typischen Plattenbauten mit ihren fensterlosen Giebeln bieten den Künstlern bis zu 500 m2 Fläche für ihre kreativen Ideen. Es wird bewusst kein Thema vorgegeben, um die künstlerische Freiheit nicht einzuschränken. Die Entscheidung über den Siegerentwurf erfolgt Anfang kommenden Jahres.

Mit der Ausschreibung setzt die HOWOGE ihr im Sommer 2012 begonnenes Public-Art-Projekt fort. Der Künstler Christian Awe setzte damals das erste Fassadenkunstwerk an dem HOWOGE-Gebäude Frankfurter Allee 192 um. „Wir wollen gemeinsam ein Stück Lichtenberg gestalten und mit den Kunstwerken einen nachhaltigen Beitrag zur Aufwertung des Bezirks leisten“, sagt Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der HOWOGE. „Dabei ist es uns wichtig, dass die Mieter und Anlieger den kreativen Entstehungsprozess miterleben können. Kunst ist nicht elitär, sondern für alle da.“

Auch bei der Veranstaltung „Street meets Art“ am 15. September in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ wird diese Botschaft vermittelt: Vertreter der Berliner Kunst- und Kulturszene treffen in einem Fußballturnier auf Teams aus dem Bezirk Lichtenberg.

Jugendliche ab 11 Jahren sind zum begleitenden Kunstworkshop mit dem Künstlerduo Various & Gould eingeladen. Angeregt und angeleitet von den Künstlern können die Jugendlichen eine Wandfläche in der HOWOGE-Arena bemalen und so gemeinschaftlich ein Stück Lichtenberg gestalten.